Studium

Aufbau der Ausstellung "Sichtwechsel: Comic-Helden in und aus Afrika" mit Teilnehmerinnen eines Projektseminars, SoSe 2018 (Foto: Alexander Sell)

 

Seminare

Das Institut für Ethnologie und Afrikastudien bietet pro Semester mindestens drei Lehrveranstaltungen auf dem Gebiet der Afrika-Literaturwissenschaft an. Seminare zu afrikanischen Literaturen können im Rahmen des B.A. "Ethnologie" und des M.A. "Ethnologie" belegt werden. Darüber hinaus ist es möglich, Seminare zu afrikanischen Literaturen im Rahmen des interdisziplinären M.A. "Weltliteratur" zu belegen.

Events mit Studierenden in der Jahn-Bibliothek

Im Rahmen von Seminaren zu afrikanischen Literaturen, aber auch anderen Veranstaltungen des Instituts für Ethnologie und Afrikastudien werden regelmäßig Führungen und weitere Events in der Jahn-Bibliothek durchgeführt, wie das sogenannte Biblio-Speed-Dating mit anschließendem Book Slam. Zur Zeit sind diese Angebote wegen der aktuellen Situation leider nicht durchführbar; alle Seminare werden in digitaler Form abgehalten.

Mitarbeit bei Veranstaltungsprojekten rund um afrikanische Literatur

Studierende haben bei Interesse die Möglichkeit, bei der Organisation von aktuellen Veranstaltungsprojekten wie Ausstellungen, Janheinz Jahn-Symposien und Lesungen mitzuwirken. So war zum Beispiel ein studentisches Kuratorenteam an der Vorbereitung und Durchführung der Ausstellung "Sichtwechsel: Comic-Helden in und aus Afrika", die im Sommersemester 2018 in der Schule des Sehens gezeigt wurde, beteiligt. Im Begleitprogramm dieser Ausstellung wurde außerdem ein studentisches Symposium durchgeführt, an dem auch Studierende der Goethe-Universität Frankfurt und der Universität Bayreuth teilgenommen haben.